Der neue SLK 55 AMG: Mehr Leistung bei weniger Verbrauch

SLK 55 AMG heißt der neue sportliche Roadster von Mercedes-Benz. Ein neuer Motor verspricht mehr Leistung bei einem um rund 30% reduzierten Verbrauch. Im September feiert das Prachtstück auf der IAA in Frankfurt Premiere.


Seit 1996 gibt es die SLK-Klasse bei Mercedes-Benz. Dabei handelt es sich um eine kleinere und preiswertere Roadster-Variante des Mercedes SL. Inoffiziell wird die Abkürzung SLK gerne mit Sportlich, Leicht, Kompakt übersetzt. Die neueste Version des SLK punktet nun mit einem neu entwickelten V8-Motor, der den SLK 55 AMG mit sagenhaften 442 PS ausstattet. Daneben setzt man auf das System der Zylinderabschaltung, die den Roadster auf Knopfdruck zu einem sparsameren Vierzylinder umwandelt. Ab 2012 soll der sparsame Leistungsprotz zu den Händlern rollen.

Leistungssteigerung des Mercedes-Benz SLK 55 AMG

Der neue SLK 55 AMG soll mit seinen 442 PS rund 15% mehr leisten als das Vorgängermodell von AMG. Das maximale Drehmoment liegt bei 540 Nm und 4500/m und beschleunigt den SLK 55 AMG auf eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Von null auf 100 km/h schafft es der neue Roadster in 4,6 Sekunden.

Neuer V8-Motor mit Zylinderkopfabschaltung für den SLK 55

Für diese starke Leistung ist ein neu entwickelter V8-Motor verantwortlich. Die Basis für den Saugmotor liefert ein Bitturbo-V8 mit 5,5 Litern Hubraum, der auch schon beim Vorgänger-Modell zum Einsatz kam. Für eine noch höhere Leistung wurden allerdings einige Optimierungen vollzogen. So gibt es u.a. neue Zylinderköpfe, eine neue Ansaugluftführung, ein modifizierten Ventiltrieb, ein neues Kurbelgehäuse sowie einen angepassten Ölhaushalt. Wichtigste Neuerung des Benzindirekteinspritzers ist jedoch die Zylinderkopfabschaltung.

30% weniger Verbrauch beim SLK 55 AMG

Die Zylinderkopfabschaltung ermöglicht, gemeinsam mit dem verkleinerten Hubraum, Start-Stop-System und Direkteinspritzung, die spektakuläre Reduzierung des Verbrauchs. Auf Knopfdruck kann man denV8-Motor in einen temporären Vierzylinder umwandeln, mit dem der Verbrauch des SLK 55 AMG auf 8,5 Litern pro 100 km sinkt. Das sind rund 30% weniger als sein Vorgänger verbraucht hat. Der CO²-Ausstoß beträgt 195 g/km und erfüllt damit sowohl die EU-5-Abgasnormen als auch die Anforderungen des US-Marktes. Aber auch im Sparmodus muss auf Höchstgeschwindigkeiten nicht verzichtet werden. So bringt es der SLK mit vier Zylindern immer noch auf 160 km/h bei einem maximalen Drehmoment von 230 Nm.

SLK 55 AMG – Schicker Roadster mit viel Fahrkomfort

Sowohl Fahrkomfort als auch das Design wurden an die starke Leistung des SLK 55 AMG angepasst. So wurde der SLK 55 AMG mit einem Sportfahrwerk ausgestattet, dass neben einer Hochleistungs-Bremsanlage mit einer agilen Direktlenkung auftrumpft. Daneben sorgen straffere Feder-/Dämpferabstimmungen und rundum Stabilisatoren für ein sicheres Fahrgefühl auch bei hohen Kurvengeschwindigkeiten. Und auch am Design wurde nicht gespart: So weist der SLK 55 die für AMG-Roadster charakteristische lange Motorhaube und das knackige Heck auf. Die Frontschürze wird durch große Lufteinlässe, LED-Tagfahrleuchten sowie eine breite Kühlermaske dominiert. Letztere orientiert sich, wie auch das Interieur des SLK 55 AMG, an dem Supersportwagen SLS AMG.Similar Posts: