Der Pagani Huayra – Sportwagen mit Mystik-Flair

Der Pagani Huayra wurde in einer intensiven Zeit über sieben Jahre hinweg entwickelt. Dabei haben führende Köpfe und Unternehmen ihren wichtigen Beitrag geleistet und ein sich sehen lassendes Ergebnis präsentiert.

Der Pagani Huayra wurde in diesen sieben Jahren Arbeit unter dem Projektnamen C9 geführt und entwickelt. Seit 2003 sind die führenden Köpfe von Pagani an seiner Ausgestaltung beteiligt gewesen.

Der Pagani Huayra in der Entwicklung

Das Konzept wurde im Jahr 2003, dem Jahr der Einführung des Zonda Roadster S, geboren. Konzeptionell sollte das Auto ganz anders in Form, Dimension, Dynamik und Technik sein. Der Huayra wird aus mehr als 4.000 verschiedenen, einzelnen Komponenten hergestellt, wobei Motor und Getriebe nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Es erforderte viel Kreativität, Geduld und Leidenschaft, um das Entwicklungsteam über eine so lange Zeit an diesem Projekt arbeiten zu lassen. Dass das Auto nun wirklich eine Neuheit in vielen Bereichen ist, ist auch auf die Strategie zurückzuführen, so lange an einem einzelnen Auto zu arbeiten und ihm die Zeit bis zur Vollendung zu geben.

Die Daten des Pagani Huayra

Mercedes-AMG hat einen wirklich einzigartigen und leichten Motor entwickelt, ein Twin-Turbo mit über 700 PS und 1.100 Nm Drehmoment. Die Hersteller von Mercedes-AMG dachten bereits vor fünf Jahren an die kommenden Umweltauflagen und schufen einen 12-Zylinder-Motor, der auf dem Höhepunkt der Effizienz im Hinblick auf CO2 und Verbrauch ist.

Weiterhin hat Pirelli einen sehr progressiven Reifen mit einem außergewöhnlichen Grip entwickelt, der in allen Situationen mit geringem Rollwiderstand arbeitet. Jeder Aspekt der Sicherheit wurde behandelt, unter Berücksichtigung der Dynamik, mit denen die meisten Unfälle bei Autos mit einem Hochleistungs-Heckmotor auftreten. Die hochwertige Entwicklung zeigte sich schließlich positiv in allen Bereichen, der Pagani Huayra bekam im Test zu Recht die beste Note.Similar Posts: