Ford Mondeo für Nascar 2012

Gerade erst hat Ford in Detroit seinen neuen Mondeo (in Amerika Ford Focus) präsentiert, schon legt der Hersteller nach und zeigte just eine Rennversion für die Nascar.

Mit dem neuen Focus – in Europa Ford Mondeo – setzen die Amerikaner ihre Motorsporttradition fort, 2013 gehen die ersten Nascar Autos an den Start. Die Rennversion wurde gerade auf dem legendären Charlotte Motor Speedway (North Carolina/USA) enthüllt. Optisch sind deutliche Parallelen zur Serienversion erkennbar.

Ford Mondeo: Ab 2013 auf der Rennstrecke

Einen Tick flacher, weniger Bodenfreiheit, dafür mit wuchtigen Heckspoiler und dem, im Rennsport typischen, Gitterrohrrahmen präsentiert sich die Rennversion des Ford Mondeo aggressiv-dynamisch. Unter der Motorhaube der amerikanischen Mittelklasse brüllt ein V8-Antrieb, der aus 5,9 Litern Hubraum mehr als 850 PS leisten wird.

Die Kraftübertragung erfolgt über die Hinterräder, wie es sich für einen echten Rennwagen gehört. Geschaltet wird manuell über ein 4-Gang-Getriebe, seinen ersten Auftritt erlebt der Nascar-Mondeo bei den Daytona 500.

Ford Mondeo: Erste Nascar Autos starten in Daytona

Unbekannt ist die Nascar (National Association for Stock Car Auto Racing) für den US-Autohersteller nicht. Echten Fans unvergessen, sind sicher die Erfolge in den 1960ern, im getunten Ford Torino gewann beispielsweise David Pearson 1968 den Titel. Auch der Mondeo ist in der NASCAR keine Neuheit, 2006 ging auch die letzte Generation in der populären US-Rennserie an den Start.Similar Posts: