Jaguar XKR-S: Stärkster Jaguar aller Zeiten

Jaguar erweitert die XK-Baureihe um den PS-starken XKR-S. Das Coupé der Superlative ist das stärkste Modell der Firmengeschichte und schafft es auf über 300 km/h.

Der Jaguar XKR-S ist ein 5,0-Liter-V8 Benziner, der von einem Kompressor unterstützt wird. Nach einigen Modifikationen kommt das neue Modell der Briten nun auf 405 kW (550 PS). Das sind 20 PS mehr als das bisherige Spitzenfahrzeug, das nur als limitiertes Sondermodell zu kaufen war.

Jaguar XKR-S knackt die 300km/h-Grenze

Die Top-Version XKR-S schafft es in knackigen 4,4 Sekunden auf 100km/h, das maximale Drehmoment liegt bei 680 Nm. Die Tachonadel fährt bis zur 300km/h-Grenze aus, die Höchstgeschwindigkeit lag bisher stets bei 250km/h. Damit wird der Jaguar Mitglied des Clubs der „300er“, dem weltweit nur sehr wenige Modelle angehören.

Neu Features beim Jaguar XKR-S

Mit dem stärkeren Motor der Kompressor-Version ihres Sportcoupés XK gehen auch ein neu abgestimmtes, adaptives Fahrwerk und bessere Bremsmechanismen einher. Das neue Modell der Jaguar XK-Serie erkennt man auch an seiner veränderten, langen Frontpartie und den 20-Zoll Leichtmetallrädern. Die Bedienelemente im Inneren sind im edelen Elfenbeinton gehalten, die Pedalerie besteht aus Edelstahl und die Sportsitze haben integrierte Kopfstützen. Das Modell ist in fünf Sonderfarben verfügbar: Ultimate Black, Italian Racing Red, French Racing Blue, Stratus Grey und Polaris White.

Jaguar XKR-S mit guten Fahreigenschaften

Der Jaguar XKR-S hat eine sechstufige Automatik, deren Gänge mit einem Drehrad in der Mittelkonsole manuell verstellt werden. Selbst im freizügigen Track-Modus bleibt der Wagen leicht beherrschbar. Das gut abgestimmte Sportfahrwerk und die zehn Millimeter tiefer gelegte Karosserie machen den Jaguar XKR-S durchaus renntauglich und geben selbst beim Anpeilen der 300 km/h-Grenze ein Gefühl der Sicherheit.

Preis des XKR-S ab 129.000 Euro

In einem anderen Bereich bleibt der Achtzylinder XKR-S allerdings unter der 300er Marke: Der CO2-Ausstoß liegt laut Unternehmensangaben dank der Benzin-Direkteinspritzung im Mittel bei 292 Gramm CO2 pro Kilometer. Der Kofferraum knackt die 300 Liter-Grenze und ist mit 330 Litern Fassungsvermögen fast so groß wie der des VW Golf.

All dieser Luxus hat leider auch seinen Preis. Das Standardmodell des Jaguar XKR-S kostet 129.000 Euro und ist damit 24.000 Euro teurer als der XKR. Wer sich zum Kauf des neuen Coupés entscheidet, muss allerdings mindestens drei Monate warten, da der GT nur auf Bestellung gebaut wird.Similar Posts: